B-Junioren "Basti-Cup" 29.12.2015

Nachbericht
Würzburger FV dominiert das B-Junioren Turnier im Rahmen des JAKO-Cup 2015/2016

Beim Basti-Cup des diesjährigen JAKO Cups spielten die B-Junioren in einem attraktiven Turnier den Cup-Gewinner aus. Pünktlich um 12:00Uhr eröffnete in der Gruppe A die Heimmannschaft TV Niederstetten 1 gegen die SGM Oberes Taubertal (Bieberehren/Creglingen/Röttingen/Taubertal) mit einem 2:1 Sieg das Turnier. Mit dem gleichen Ergebnis sicherte sich der TSV Ilshofen die ersten Punkte gegen die SGM Althausen-N./Wachbach. Diese ersten Ergebnisse deuteten auch schon auf den Verlauf der Gruppenphase hin. Als Gruppensieger konnte sich der TV Niederstetten 1 punktgleich, aber mit dem besseren Torverhältnis vor dem TSV Ilshofen platzieren. In der Gruppe B machte der FV Lauda mit einem klaren Auftritt nach drei Siegen den Gruppensieg perfekt. Den zweiten Platz, und die damit verbundene Teilnahme n der Endrunde konnte ganz knapp die TURA Untermünkheim nur durch ein besseres Torverhältnis punktgleich mit dem VfB Bad Mergentheim für sich sichern. Der zweiten Mannschaft vom TV Niederstetten blieb nur der vierte Platz. Die Gruppe C konnte der Würzburger FV mit 3 Siegen klar für sich entscheiden. Zweiter wurden die Nachwuchskicker vom FSV Hollenbach 2 die Ihre Gruppengegner SpVgg Gammesfeld und die SGM Blaufelden / Wiesenbach / Billingsbach knapp mit einem Punkt Vorsprung hinter sich lassen konnte. Die Gruppe D konnte erwartungsgemäß die erste Mannschaft vom FSV Hollenbach als Gruppensieger und die Spfr. Schwäbisch Hall für sich entscheiden. Die SGM Altenmünster/Westgartshausen und der SV Gaukönigshofen teilten sich punktgleich die Plätze drei und vier.

 

Im ersten Viertelfinale musste sich nach einer spannenden Begegnung der TV Niederstetten der TURA Untermünkheim mit einer 1:2 Niederlage geschlagen geben. Der in der gleichen Gruppe gestartete TSV Ilshofen machte seine Sache gegen den FV Lauda dann besser und qualifizierte sich mit einem 2:1 Sieg über den FV Luda für die Halbfinalrunde. Im dritten Viertelfinale lies der Würzburger FV keinen Zweifel aufkommen, mit welchen Ambitionen das Team nach Niederstetten angereist war, und besiegte die Spfr. Schwäbisch Hall deutlich mit 4:0. Der letzte Halbfinalist wurde dann in einem vereinsinternen Duell des FSV Hollenbach ermittelt. Hier konnte sich mit einer starken Leistung die zweite Mannschaft mit einem 2:1 Erfolg gegen die vermeintlich favorisierte erste Mannschaft durchsetzen.

 

Im ersten Halbfinale forderte die TURA Untermünkheim den Würzburger FV überraschend und unterlagen dem Würzburger FV nur knapp mit 2:3. Somit stand der erste Finalist fest. Im zweiten Halbfinale unterlag der TSV Ilshofen dann recht deutlich mit 0:3 der zweiten Mannschaft des FSV Hollenbach.

 

Im kleinen Finale ging der TURA aus Untermünkheim dann ganz deutlich die Kraft aus und der TSV Ilshofen sicherte  sich mit einem 4:0 Erfolg den dritten Podestplatz.

 

Das Finale um den JAKO- Cup 2015/2016 der B-Junioren bestritten dann der FSV Hollenbach 2, die nur mit einem Auswechselspieler  eine durchaus beachtenswerte Leistung zeigte, gegen den Würzburger FV. Nun zeigte sich der kräftezehrende Verlauf des Turniers und der Würzburger FV konnte das Turnier ohne Niederlage mit einem 3:1 Sieg für sich entscheiden und stand damit als Sieger des Basti-Cup fest.

 

B-Junioren Spielplan 2015/2016
B-Junioren 17. Jako-Cup_Basti_Cup.pdf
PDF-Dokument [318.6 KB]

Vorbericht

B-Jugend-Turnier beim 17. JAKO-Cup des TV Fussballabteilung Niederstetten

16 teilnehmende Mannschaften / FSV Hollenbach Favorit auf den Turniersieg

 

Am Dienstag, 29.12.2015 findet ab 12.00 Uhr in der mit einer Rund-um-Bande ausgestatteten Sporthalle in Niederstetten das Turnier der B-Junioren bei der 17. Auflage des JAKO-Cups statt.

16 Mannschaften spielen zunächst in 4 Gruppen, wobei sich aus jeder Gruppe die beiden Erstplazierten für das Viertelfinale ab 17:30 Uhr qualifizieren. Titelverteidiger aus dem Vorjahr ist der TV Niederstetten.

In Gruppe A spielen der TV Niederstetten I, die SGM Bieberehren, der TSV Ilshofen und die SGM Althausen/Neunkirchen/Wachbach. Als Favorit für den Gruppensieg wird der TSV Ilshofen als Vertreter der Bezirksliga Hohenlohe eingeschätzt. Aber auch die Jungs des TV Niederstetten wollen als Titelverteidiger in eigener Halle nicht klein beigeben und werden mit Trainerroutinier Jürgen Esslinger alles daran setzen, wieder eine gute Rolle zu spielen und möglicherweise sogar den Vorjahreserfolg zu wiederholen. Die beiden Spielgemeinschaften aus Bieberehren und Althausen spielen jeweils in der Qualistaffel I Hohenlohe und sind sicher auch in der Lage, mit einer spielstarken Mannschaft für eine Überraschung zu sorgen.

Die Gruppe B setzt sich aus dem FV Lauda, TURA Untermünkheim, VFB Bad Mergentheim und dem TV Niederstetten II zusammen. Hier wird mit einem Weiterkommen des FV Lauda aus der Landesliga Odenwald und der TURA Untermünkheim als Tabellenführer der Qualistaffel 4 Hohenlohe gerechnet.

In Gruppe C sind der Würzburger FV, der FSV Hollenbach 2, die SGM Blaufelden und die SpVgg Gammesfeld vertreten. Der FSV Hollenbach ist in dieser Altersgruppe in der Verbandsliga Württemberg beheimatet und sicher in der Lage zwei spielstarke Hallenmannschaften zu präsentieren. Neben dem FSV Hollenbach werden dem Würzburger FV aus dem hinteren Tabellendrittel der Landesliga Nord und dem Tabellenführer der Qualistaffel1 Hohenlohe, der SGM Blaufelden die größten Chancen auf die beiden ersten Gruppenplätze eingeräumt. Der SpVgg Gammesfeld bleibt somit nur die Außenseiterrolle.

Klarer Favorit in Gruppen D ist der FSV Hollenbach I der sich normalerweise sicher gegen die Mitbewerber SV Gaukönigshofen, Spfr. Schwäbisch Hall und SGM Altenmünster durchsetzen sollte. Die Spfr. Schwäbisch Hall gelten als aussichtsreichster Anwärter auf den 2. Gruppenplatz.

Das Endspiel wird voraussichtlich gegen 19:25 Uhr angepfiffen. Es wird mit einem spannenden Turnierverlauf gerechnet, wobei abzuwarten ist, welche Favoriten sich durchsetzen können und welche vermeintlichen Außenseiter für eine Überraschung sorgen. Gerade beim Spiel in der Halle mit Rund-um-Bande ergeben sich immer wieder Ergebnisse, mit denen man vorher nicht gerechnet hat. Im Vorjahr beispielsweise hatte dem Veranstalter TV Niederstetten eigentlich niemand den Turniersieg zugetraut.

Das bewährte Küchenteam sorgt im neuen Sportheim für die Bewirtung während und nach der Veranstaltung. Der TV Niederstetten und alle teilnehmenden Jugendspieler würden sich über zahlreichen Besuch sehr freuen. Der Eintritt ist frei.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TV Niederstetten