Bambini (U7)

NACHBERICHT
Bambini-Spieltag in Niederstetten beendet 18. Jako-Cup

 

Bei den Bambinis werden die Turniere nicht mehr in klassischer Art und Weise ausgetragen, sondern in Form von sogenannten „Spieltagen“ – so auch beim Jako-Cup in Niederstetten. Gespielt wird auf kleine Tore auf einem 10x15 Meter kleinen Feld mit drei Spielern ohne Torhüter. So kann jeder Verein je nach Spielerzahl beliebig viele Mannschaften anmelden.

Ergebnisse stehen nicht mehr im Vordergrund, dafür soll der gemeinsame Spaß am Fußball gefördert werden. Zumindest fallen so wesentlich mehr Tore – auch vermeintlich schwächere Spieler können und sollen so Erfolgserlebnisse feiern.

Insgesamt 14 Mannschaften aus 7 Vereinen waren beim Bambini-Spieltag in Niederstetten mit dabei, neben dem TV Niederstetten auch der 1. FC Igersheim, der SV Wachbach, der FC Creglingen, die SGM Sindringen/Ernsbach, der TSV Erbach und der TSV Ilshofen.

Ein offizieller Sieger wird allerdings nach den Vorgaben des Verbands nicht mehr gekürt, da den Kindern das Leistungsdenken noch erspart bleiben soll. Umso größer der Jubel bei den teilnehmenden Kindern, als die rund 60 Spieler von Niederstettens Bürgermeister Rüdiger Zibold  zum Abschluss einen Pokal überreicht bekamen – selbstverständlich war es für alle derselbe.

 

VORBERICHT
Bambinis machen den Abschluss beim Jako-Cup

G-Junioren spielen am Freitag in Niederstetten

 

Traditionell beschließen die Bambini-Fußballer (-innen) die Turnierserie des Jako-Cups in Niederstetten mit insgesamt 160 Mannschaften in zwölf Turnieren. Am Freitag, den 6. Januar geht es ab 12 Uhr los. Es gibt zwei Gruppen, die nach Spielstärke eingeteilt wurden, damit es keine allzu deutlichen Ergebnisse gibt.

Seit zwei Jahren wird vom WFV vorgegeben, dass es bei den Bambinis keine Turnierserien mehr geben darf, sondern es werden seitdem sogenannte „Spieltage“ durchgeführt. Das bedeutet, dass in der jeweiligen Gruppe alle Teams gegeneinander spielen, Ergebnisse werden aber weder aufgeschrieben noch ausgewertet – es wird also am Ende auch keinen nominellen Sieger geben. Gewinnen sollen dabei eben alle teilnehmenden Teams und Spieler, der Spaß am Spiel steht im Vordergrund.

Auf kleinen Feldern und Toren wird Drei gegen Drei gespielt, die Vereine können beliebig viele Dreier-Teams anmelden. Mit dabei sind in Niederstetten mit jeweils zwei Teams natürlich der Gastgeber, der 1. FC Igersheim, der SV Wachbach, der FC Creglingen, die SGM Sindringen/Ernsbach, der TSV Erbach und der TSV Ilshofen. Das Turnier beginnt um 12 Uhr und endet um 16 Uhr, das Sportheim des TV Niederstetten ist auch am Dreikönigstag natürlich geöffnet.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TV Niederstetten