E-Junioren (U11)

NACHBERICHT

Beide Titelverteidiger verlieren im Finale

Blaufelden und Satteldorf/Crailsheim knapp enttrohnt beim Jako-Cup der E-Junioren

 

Spannender und hochklassiger Jugend-Fußball war beim Jako-Cup der E-Junioren in Niederstetten geboten: 22 Mannschaften kämpften in zwei Turnieren um den Sieg.

Das Vormittags-Turnier eröffnete die zweite Mannschaft des Gastgebers TV Niederstetten mit einer unglücklichen 0:1-Niederlage gegen die SGM Markelsheim/Elpersheim. Gruppe A wurde aber vom TSV Schrozberg beherrscht, der mit vier Siegen und 22:2 Toren ganz souverän ins Halbfinale einziehen kann. Markelsheim/Elpersheim erreicht Platz zwei vor dem TV Niederstetten 2, der SGM Weikersheim und dem TSV Röttingen.

In Gruppe B gab es gleich eine Überraschung: Titelverteidiger SGM Satteldorf/Crailsheim muss sich zum Auftakt der SGM Weikersheim 1 mit 0:2 geschlagen geben. Beide Teams ziehen schließlich auch ins Halbfinale ein, der Titelverteidiger rückt dabei mit 24:5 Toren die Kräfteverhältnisse schnell wieder zurecht und geht als Gruppensieger in die Vorschlussrunde. Weikersheim 1 setzt sich knapp vor der punktgleichen SGM Gommersdorf durch, der VfB Bad Mergentheim und der TV Niederstetten 3 können keine Rolle spielen.

Das erste Halbfinale ist dann eine klare Angelegenheit: Satteldorf/Crailsheim kann sich verdient mit 5:0 gegen Markelsheim/Elpersheim durchsetzen und zieht souverän ins Endspiel ein. Das zweite Halbfinale ist spannender: der TSV Schrozberg gewinnt schließlich mit 3:2 gegen Weikersheim und steht damit ebenfalls im Endspiel.

Im Spiel um Platz drei dominiert die SGM Weikersheim mit 5:0 gegen Markelsheim/Elpersheim und sichert sich dadurch noch einen Platz auf dem Treppchen. Das hochklassige Endspiel wird lange von Titelverteidiger Satteldorf/Crailsheim dominiert – doch der TSV Schrozberg profitiert von einem Neunmeter und kann sich schließlich ebenso glücklich wie überraschend mit 1:0 durchsetzen und holt sich dadurch den Sieg beim Vormittags-Turnier der E-Junioren.

 

Auch der TSV Blaufelden verliert als Titelverteidiger das Endspiel

Beim überregionalen Nachmittags-Turnier treten insgesamt 12 Mannschaften in drei Gruppen gegeneinander an: In Gruppe A kann sich der TV Niederstetten 1 als ungeschlagener Gruppensieger durchsetzen vor dem SC Michelbach Wald 2 und dem TSV Talheim, der schließlich als bester Gruppendritter noch weiterkommt. Der TSV Ilshofen 2 scheidet aus.

In Gruppe B trennen sich der FV Löchgau und der TSV Blaufelden zum Auftakt 0:0-Unentschieden, sollten aber im weiteren Turnierverlauf alle Spiele jeweils für sich entscheiden und dann im Finale erneut aufeinandertreffen. Die SGM Schöntal qualifiziert sich als letzte Mannschaft fürs Viertelfinale vor dem SC Michelbach Wald 1.

Klare Verhältnisse gibt es in Gruppe C: der FC Union Heilbronn gewinnt alle Partien bei starken 17:1 Toren. Der TSV Ilshofen sichert sich mit sechs Punkten Rang zwei vor der TSG Ehingen und der SGM Schöntal 2, die beide ausscheiden.

Im ersten Viertelfinale treffen wie schon in der Gruppenphase der TV Niederstetten 1 und der TSV Talheim aufeinander – und erneut kann sich der Gastgeber in seinem stärksten Spiel des Turniers mit 3:0 sicher durchsetzen. Der FV Löchgau kommt im zweiten Viertelfinale erst in den letzten Sekunden zu einem glücklichen, aber nicht unverdienten 1:0-Erfolg gegen die SGM Schöntal. Der SC Michelbach Wald 2 verliert trotz Führung deutlich mit 1:6 gegen den TSV Ilshofen, der TSV Blaufelden kann überraschend deutlich mit 5:1 gegen Union Heilbronn durchsetzen.

Im ersten Halbfinale kann der TV Niederstetten 1 über fünf Minuten lang die Partie gegen Löchgau ausgeglichen gestalten, geht aber in der Schlussphase nach dem ersten Gegentreffer noch mit 0:5 unter. Der FV zieht also ins Endspiel ein - gefolgt vom TSV Blaufelden, der sich ebenfalls deutlich mit 4:1 gegen Ilshofen durchsetzen kann.

Das spannendste Spiel des Turniers ist dann das Spiel um Platz drei zwischen Niederstetten und Ilshofen: die Gäste gehen schnell mit 2:0 in Führung – aber der Gastgeber kommt nochmal zurück, kann zum 2:2 ausgleichen und hat bei einem Lattentreffer sogar die Chance zur Führung. Doch ein Freistoß in der letzten Minute entscheidet die Partie zugunsten des TSV Ilshofen, der sich durch einen 3:2-Erfolg schließlich Rang drei sichert vor dem TVN.

Und auch in diesem Endspiel wird der Titelverteidiger entthront: der TSV Blaufelden muss sich mit 2:4 gegen den FV Löchgau geschlagen geben, der bei den E-Junioren damit erstmals erfolgreich ist und sich insgesamt verdient den Titel beim 18. Jako-Cup sichert.

 

VORBERICHT


Beide Titelverteidiger bei E-Junioren dabei

Können Satteldorf/Crailsheim und Blaufelden Ihre Titel beim Jako-Cup verteidigen?

 

Insgesamt kämpfen 22 Mannschaften in zwei Turnieren um den Sieg beim diesjährigen Jako-Cup der E-Junioren in Niederstetten. Am Montag vormittag (02.01.) treten traditionell zuerst eher die regionalen Mannschaften an, wobei auch hier das Teilnehmerfeld hochklassigen Jugend-Fußball erwarten lässt.

In Gruppe A ist der jüngere Jahrgang 2007 des TV Niederstetten vertreten, der trotz des Altersunterschieds mit einer starken Truppe durchaus Chancen auf das Erreichen des Halbfinales hat. Favorit ist wohl der TSV Schrozberg, auch die SGM Markelsheim/Elpersheim wird sicher um den Halbfinal-Einzug mitkämpfen. Der TSV Röttingen und die SGM Weikersheim 2 sind eher Außenseiter in dieser Gruppe. Bereits das erste Spiel um 10 Uhr zwischen Niederstetten 2 und Markelsheim/Elpersheim könnte also vorentscheidend für das Weiterkommen sein.

Gruppe B ist extrem stark besetzt: neben Titelverteidiger Satteldorf/Crailsheim können sowohl der ungeschlagene Staffelsieger VfB Bad Mergentheim als auch die SGM Weikersheim durchaus um den Turniersieg mitspielen. Die SGM Gommersdorf ist ebenfalls stark einzuschätzen, die dritte Mannschaft des TV Niederstetten wird es schwer haben in dieser Gruppe.

Die beiden Halbfinals mit den jeweils ersten zwei Teams jeder Gruppe finden um 13 Uhr, das Finale ab 13:33 Uhr statt.

 

Räumt Blaufelden wieder alles ab?

Im Nachmittags-Turnier am Montag sind eher die überregionalen Teams vertreten. Gastgeber TV Niederstetten eröffnet das Turnier mit seiner E1 um 14 Uhr gegen den TSV Ilshofen 2. Im Anschluss komplettieren der stark einzuschätzende TSV Talheim und der SC Michelbach/Wald 2 diese Gruppe.

In Gruppe B spielt Titelverteidiger TSV Blaufelden, der in der Feldrunde ebenfalls mit sagenhaften 83:6 Toren überzeugen konnte. Aber auch der FV Löchgau, die SGM Schöntal und der SC Michelbach/Wald sind nicht zu unterschätzen.

In Gruppe C trifft dann der TSV Ilshofen auf den FC Union Heilbronn, auch die TSG Ehingen will hier den Einzug ins Viertelfinale erreichen. Die SGM Schöntal 2 hat hier sicher nur Außenseiterchancen auf einen der beiden ersten Plätze, aber auch die zwei besten Gruppendritten ziehen ja noch ins Viertelfinale ein.

Das wird um 17:30 Uhr angepfiffen, die Finalspiele beginnen um 18:30 Uhr. Spannung ist garantiert, der Eintritt ist wie immer frei bei den Jugend-Turnieren in Niederstetten.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TV Niederstetten