C-Junioren (U15) - Uwe-Lampey-Cup

C Junioren spielten den Uwe Lampey Cup im Rahmen des JAKO-Cup´s aus

Aufgrund der großen Nachfrage wurde auch in diesem Jahr der JAKO-Cup für C-Junioren in zwei Turniere mit jeweils 12 Mannschaften ausgetragen.

 

Morgens um 09:00 Uhr begann das mit 12 Mannschaften besetzte Turnier mit dem Auftaktspiel TV Niederstetten 2 gegen den FC Igersheim in der Gruppe A. Hier konnte sich der Gastgeber knapp mit 1:0 durchsetzen. Die Abschlusstabelle der Gruppe A konnte die SGM Taubertal/Röttingen ungeschlagen mit 9 Punkten für sich entscheiden. Gefolgt von der SGM Satteldorf/Crailsheim 2 und den Punktgleichen TV Niederstetten. Für den FC Igerrsheim war nach der Vorrunde das Turnier beendet. Die Gruppe B gewann der aus dem Allgäu angereiste TV Erkheim als Gruppenerster vor dem SV Mulfingen und der SGM Weikersheim. Der SSV Gaisbach schied als Gruppenvierter aus dem Turnier aus. Die Gruppe C domminierte souverän die erste Mannschaft von der SGM Satteldorf/Crailsheim1 die als Titelverteidiger ins Turnier gingen. Gefolgt von der SGM Schrozberg/Bartenstein.Der TSV Tauberbischofsheim und die SGM Markelsheim/Elpersheim musste nach der Vorrunde die Heimreise antreten. Damit stieg auch die Spannung in der Sporthalle in Niederstetten denn ab sofort wurde im K.O. Modus die vier besten Mannschaften des Vormittag Turnieres ermittelt. Als erster musste das Team vom TV Niederstetten mit der 3:2 Niederlage gegen die SGM Taubertal/Röttingen ausscheiden. Der TV Erkheim schickte die SGM Weikersheim mit einem klaren 3:0 nach Hause. Die zweite Mannschaft der SGM Satteldorf/Crailsheim gewann ihr Viertelfinale mit 2:1 gegen die SGM Schrozberg/Bartenstein. Und als letzte Mannschaft konnte der SV Mulfingen den Titelverteidiger aus Satteldorf/Crailsheim besiegen und somit standen ale Finalteilnehmer fest.

Im ersten Halbfinalspiel zeigte der TV Erkheim ein tolles Spiel und gewann gegen die SGM Taubertal/Röttingen mit 2:0. Nun fehlte noch der zweite Endspielgegener, und da lies der SV Mulfingen der SGM Satteldorf/Crailsheim mit einem klaren 5:1 Sieg keine Chance.

Im Spiel um Platz 3 standen sich nun die SGM Taubertal/Röttingen und die SGM Satteldorf/Crailsheim2 gegenüber. Dieses kleine Finale konnte die SGM aus dem Taubertal klar mit  5:1  gegen das Team aus Satteldorf/Crailsheim gewinnen.

Das Finale des ersten Turnieres um den Uwe Lampey-Cup bestritten jetzt der TV Erkheim gegen den SV Mulfingen. Das Team aus Erkheim konnte dieses Spiel mit 2:0 für sich entscheiden und nahm voller Stolz den Pokal aus den Händen des TV Vorsitzenden Rolf Schülke entgegen.

 

Am  Mittwochnachmittag starteten dann pünktlich um 14:30 weitere 12 Mannschaften in den zweiten Teil des C-Junioren Turnieres.

Mit einem gerechten 1:1 Unentschieden starteten die Jungs vom TV Niederstetten 1 und der TSV Neu-Ulm das Turnier in der Gruppe A. die zweite Begegnung zwischen der SG Berneck-Wart (Kreis Calw) und dem TSV Assamstadt endetete 4:0 für die Schwarzwälder. In der Abschlusstabelle hatten dann der TV Niederstetten 1, die SG Berneck-Wart und der TSV Neu-Ulm jeweils 5 Punkte vorzuweisen und qualifizierten sich für die Viertelfinals. Lediglich der TSV Assamstadt die kurzfristig für die nicht angetretene TSG Münsingen eingesprungen war, konnte zum Duschen gehen.

Die Gruppe B konnte die zweite Mannschaft der Spfr. Schwäbisch Hall mit drei Siegen klar für sich entscheiden. Den zweiten Platz sicherte sich der FV Lauda. Für den TSV Ilshofen und den Würzburger FV war nach der Vorrunde das Turnier beendet.

Die Gruppe C gewann die SG Krautheim/Gommersdorf knapp vor dem FSV Hollenbach und der ersten Mannschaft der Spfr. Schwäbisch Hall. Für die Nachwuchskicker der SG Sonnenhof Großasbach die als Titelverteidiger in das zweite C-Juniorenturnier des diesjährigen JAKO-Cups gestartet sind blieb nur der undankbare vierte Platz und damit das Ausscheiden aus dem Turnier.

Auch jetzt stieg die Spannung wieder von Spiel zu Spiel und im ersten Viertelfinalspiel musste gleich ein Neunmeterschießen die Entscheidung bringen. In diesem Spiel konnte sich der TSV Neu-Ulm mit 2:4 nach Neunmeterschießen gegen den Gastgeber durchsetzen. Das vereinsinterne Duell des zweiten Viertelfinals setzte sich die zweite Mannschaft aus Schwäbisch Hall gegen die erste mit 1:0 knapp durch. Der FSV Hollenbach steigerte sich nun von Spiel zu Spiel und setzte sich gegen die  SG Berneck-Wart mit 2:0 durch. Die SG Krautheim/Gommersdorf sichrte sich mit einem knappen 1:0 Erfolg gegen den FV Lauda durch.

Im nun anstehenden ersten Halbfinalspiel zwischen dem TSV Neu-Ulm und den Spfr. Schwäbisch Hall 2 war wieder ein Neunmeterschießen erforderlich.  Dieses konnten wiederrum die die Kicker aus Neu-Ulm für sich entscheiden und standen damit als erster Finalist fest. Das zweite Halbfinale gewann der Oberliganachwuchs aus Hollenbach knapp mit 3:2 gegen die SGM Krautheim/Gommersdorf.

Im Spiel um Platz drei ging dann  den Spielern aus Krautheim/Gommersdorf die Kraft aus und sie mussten den dritten Platz der zweiten Mannschaft der Spfr. Schwäbisch Hall überlassen. Endstand dieser Partie war 1:2.

Im Finale zeigten die Jungs aus Hollenbach dann nochmals sehr attraktiven Fußball und sicherten sich den Turniersieg mit einem 4:0 Erfolg gegen den TSV Neu-Ulm.

Unter der sehr guten Leitung der eingesetzten Schiedsrichter ging nun ein langer Turniertag zu Ende, der mit der Siegerehrung dann seinen krönenden Abschluss fand. Groß war die Freude bei den Jungs vom FSV Hollenbach als sie dann aus den Händen des Vorsitzenden vom TV Niederstetten, Rolf Schülke und dem Abteilungsleiter Fußball, Wolfgang Schmalzbauer den begehrten Pokal in Empfang nehmen durften. 

 

Ergebnisse C-Junioren Vormittag
C-Junioren Turnierplan 18.Jako_Uwe_Lampe[...]
Microsoft Excel-Dokument [738.0 KB]
Ergebnisse C-Junioren Nachmittag
C-Junioren Turnierplan 18. Jako_Uwe_Lamp[...]
Microsoft Excel-Dokument [508.0 KB]

VORBERICHT
Uwe Lampey-Cup der C-Junioren verspricht hochkarätigen Jugendfußball 24 Teams beim Jako-Cup in Niederstetten am Start / hochklassiges Nachmittags-Turnier


Schon am frühen Morgen um 9 Uhr startet der TV Niederstetten 2 mit dem Eröffnungsspiel des Vormittags-Turniers gegen den FC Igersheim. Beide Teams liegen in der Abschlusstabelle der Qualistaffel auf Rang 5 und 4, womit schon in der ersten Partie Spannung gewährleistet sein sollte. Die SGM Taubertal/Röttingen und die zweite Mannschaft des Titelverteidigers SGM Satteldorf /Crailsheim komplettieren die Gruppe A.
Die Gruppe B verspricht ebenso Hochspannung, da alle vier Teams in Ihren Qualistaffeln ähnlich gute Platzierungen vorweisen können. Die Gruppe besteht aus dem TV Erkheim, TSV Mulfingen, der SGM Weikersheim und dem SSC Gaisbach. Gruppe C ist die vermeintlich stärkste Gruppe des Vormittagsturniers, hier startet die SGM Satteldorf/Crailsheim 1, die als Titelverteidiger und Tabellenführer in Ihrer Qualistaffel sicher mit großen Ambitionen in Niederstetten an den Start geht. Aber auch die SGM Markelsheim/Elpersheim und die SGM Schrozberg schlossen Ihre Qualistaffel als Tabellenführer ab.
Die vierte Mannschaft in der Gruppe C stellt die SG Tauberbischofsheim, die als Zweiter die Qualirunde abschloss. Mit dem ersten Viertelfinale, das um 12:30 Uhr angepfiffen wird, starten dann die Finalspiele im ersten Turnier des Tages, um dann ab 13:45 Uhr im Endspiel den ersten Turniersieger der C-Junioren des diesjährigen JAKO-Cups zu Ehren des verstorbenen Jugendleiters Uwe Lampey zu küren.

Drittliga-Nachwuchs am Nachmittag am Start
Die Besetzung beim Turnier am Nachmittag verspricht ein kurzweiliges und hochklassiges C-Juniorenturnier: klangvolle Namen wie die Drittliga-Nachwuchskicker der SG Sonnenhof Großasbach (Titelverteidiger) oder des TSV Neu-Ulm bereichern das hochklassig besetzte Turnier.
Im ersten Gruppenspiel des Gruppe A stehen sich um 14:30 Uhr der Gastgeber vom TV Niederstetten und der Tabellenführer der Landesstaffel 4 vom TSV Neu-Ulm gegenüber. In diesem Spiel werden die Jungs des Gastgebers schon alles geben müssen. In der zweiten Begegnung der Gruppe A wird die SG Berneck-Wart gegen den TSV Assamstadt antreten, der dankenswerterweise kurzfristig eingesprungen ist. Die hochklassige Gruppe B wird vom Bayernligisten Würzburger FV gegen den badischen Verbandsligisten FV Lauda eröffnet. Die 2. Mannschaft der Spfr. Schwäbisch Hall und der TSV Ilshofen, beide in der Bezirksstaffel Hohenlohe vertreten, bilden die zweite Paarung in der Gruppe B.
Die Gruppe C startet dann mit der Begegnung des Titelverteidigers und Tabellenführer in der Bezirksstaffel gegen den Neunten der Landesstaffel 2, dem FSV Hollenbach. Die in der Bezirksstaffel Hohenlohe auf Platz zwei und drei liegenden Teams von der SG Krautheim/Gommersdorf und der Spfr. Schwäbisch Hall sind dann die letzten Mannschaften, die an diesem langen Turniertag ins aktive Geschehen eingreifen. Nach einer spannenden Vorrunde, die um 17:35 Uhr mit der Begegnung FSV Hollenbach gegen Spfr. Schwäbisch Hall endet, wird dann um 18:00 Uhr das erste Viertelfinale angepfiffen. Mit dem Finale des zweiten Turniers um den Uwe Lampey-Cup im Rahmen des JAKO Cups 2016/2017 wird dann um 19:15 Uhr das letzte Spiel des Tages angepfiffen. Die Rundumbande in der Sporthalle Niederstetten und die teilnehmenden Mannschaften lassen einen spannenden und hochklassigen Jugendfußballtag erwarten. Der TV Niederstetten freut sich auf viele Zuschauer die bei freiem Eintritt ein tolles Sportevent erwarten dürfen.

NACHRUF

 

Am 5. Juli 2015 mussten wir Abschied nehmen von einem guten Freund, von einem Vollblut-Fußballer und einem eigentlich unverzichtbaren Bestandteil unseres Vereins: der TV Niederstetten trauert um seinen langjährigen Jugend-Leiter Uwe Lampey, der uns viel zu früh verlassen hat.
 

Er wurde nur 51 Jahre alt.
 

Uwe kam Mitte der 80-er Jahre nach Niederstetten – und vom ersten Tag an war er der Fußball-Abteilung des TVN eng verbunden: bereits 1987 war er nicht nur als aktiver Fußballer auf dem Platz zu finden, der für ihn die Welt bedeutete. Er war auch knapp 30 Jahre lang als Trainer für den TVN im Einsatz.

In dieser Zeit hat er mehrere hundert Kinder fußballerisch, aber auch menschlich geprägt – nahezu die komplette heutige erste Mannschaft des TVN ging durch seine Schule. Er hat in dieser Zeit tatsächlich alle Jugenden mindestens einmal trainiert – von den Bambinis bis zur A-Jugend.

 

Zuletzt war er für die C-Jugend verantwortlich. Aus diesem Grund steht auch der Jako-Cup der C-Jugend unter ganz besonderen Vorzeichen: Die Fußball-Abteilung des TVN möchte seinem langjährigen Jugendleiter eine würdiges Andenken bewahren und hat sich aus diesem Grund entschlossen, die C-Junioren zum „Uwe-Lampey-Cup“ antreten zu lassen – zu Ehren eines besonderen Menschen, ohne den der Jako-Cup in seiner heutigen Form undenkbar wäre.

 

Danke für Alles. Wir können Deinen Verlust auch organisatorisch nicht auffangen. Aber wir versprechen Dir, dass wir unser Bestes geben, um Dein sportliches Erbe gebührend weiter zu führen.

 

 

Uwe, wir sind in Gedanken bei Dir und werden Dich niemals vergessen.

 

Deine Fußball-Kameraden vom TVN

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TV Niederstetten