E-Junioren (U11)

Riedenheim und Fellbach setzen sich bei den E-Junioren durch

Beim Jako-Cup der E-Junioren hatten sich 24 Mannschaften angemeldet, deshalb wurden zwei Turniere ausgespielt. Im Vormittags-Turnier der regionalen Mannschaften spielten jeweils vier Teams in drei Gruppen, neben den beiden Gruppensiegern kamen also auch zwei der drei Gruppendritten weiter.

Nach der Vorrunde ausscheiden mussten beide Teams der SpVgg Gammesfeld, die SGM Weikersheim/Schäftersheim 2 und der VfR Altenmünster.  Im Viertelfinale konnte sich der TSV Schrozberg knapp mit 1:0 gegen die DJK SV Riedenheim 2 durchsetzen, deutlicher fielen die restlichen Partien aus: Riedenheim 1 gewann mit 3:0 gegen den FC Igersheim, die erste Mannschaft aus Weikersheim mit 4:0 gegen die SGM Röttingen/Taubertal und der SV Wachbach schlägt den TV Niederstetten 2 sogar mit 9:1.

In den Halbfinalspielen konnten sich die beiden überragenden Mannschaften aus Riedenheim (2:0 gegen Wachbach) und Weikersheim (4:0 gegen Schrozberg) durchsetzen, im Spiel um Platz drei gewann Wachbach mit 4:0 gegen Schrozberg.

Den Titel im Vormittags-Turniers sicherte sich schließlich Riedenheim mit einem 4:2-Erfolg gegen Weikersheim, beide Teams hatten am Ende 26 Treffer erzielt und bis zum Endspiel nur jeweils zwei Gegentore kassiert.

Richtig hochklassigen Jugend-Fußball gab es dann im Nachmittags-Turnier zu sehen: auch hier spielten zwölf Teams in drei Gruppen. In der Auftakt-Partie konnte Gastgeber TV Niederstetten 1 gegen den SSV Reutlingen zwar in Führung gehen, es sollte aber bis zum Halbfinale der einzige Gegentreffer des SSV bei 31 eigenen erzielten Treffern bleiben. Beide Mannschaften erreichten das Viertelfinale, der TSV Rothenburg 2000 und die SpVgg Satteldorf 2 mussten ausscheiden.

In Gruppe B dominierten die Sportfreunde aus Schwäbisch Hall, aber auch der FV Lauda und die SpVgg Satteldorf 1 erreichten in dieser spannenden Gruppe mit jeweils einem Sieg die nächste Runde, der punktgleiche FSV Waiblingen schied unglücklich aus.

In Gruppe setzten sich letztlich der VfR Heilbronn, der SC Fellbach und der FV Löchgau durch, ausscheiden musste der TSV Hessental, der jedes Spiel knapp mit nur einem Tor Unterschied verlor.

Eine deutliche Angelegenheit waren dann die Viertelfinalspiele: der TVN 1 musste sich gegen Fellbach mit 2:7 geschlagen geben, Heilbronn gewann mit 5:1 gegen Lauda und Reutlingen demonstrierte beim 9:0 gegen Löchgau seine Stärke. Nach dem 1:4 in der Gruppenphase war der 3:0-Erfolg der SpVgg Satteldorf 1 gegen die bis dahin sehr überzeugenden Sportfreunde aus Schwäbisch Hall durchaus eine Überraschung.

Im Halbfinale besiegte Satteldorf beim 4:2 gegen Reutlingen den nächsten Favoriten, Fellbach zog mit einem 2:0 gegen Heilbronn ebenfalls ins Endspiel ein. Das kleine Finale konnte der SSV dann mit 2:1 gegen Heilbronn für sich entscheiden. Auch das Finale war spannend bis zum Ende, der SV Fellbach sicherte sich schließlich den Titel beim Jako-Cup der E-Junioren mit einem 2:1-Erfolg gegen Satteldorf.

E-Jugend Turnier (vormittags)

E-Jugend Turnier (nachmittags)

Ergebnisse 22. JAKO-Cup der E-Junioren am Vormittag
Ergebnisse E-Junioren 22. JAKO-Cup vormi[...]
PDF-Dokument [146.4 KB]
Ergebnisse 22. JAKO-Cup der E-Junioren am Nachmittag
Ergebnisse E-Junioren 22. JAKO-Cup nachm[...]
PDF-Dokument [142.8 KB]
Druckversion | Sitemap
© TV Niederstetten