F-Junioren (U9)

Nachbericht

 

Zweitliga-Nachwuchs aus Heidenheim feiert Titel-Hattrick

Sieg beim Jako-Cup in Niederstetten / Bühlerzell gewinnt Vormittags-Turnier

18 Teams kämpften beim Jako-Cup der F-Junioren um den Titel - am Ende können sich mit den Spfr. Bühlerzell und dem FC Heidenheim die beiden jeweils überragenden Mannschaften durchsetzen.

Im Vormittags-Turnier wurde in zwei Gruppen mit jeweils vier Mannschaften gespielt. In Gruppe A kann sich die SGM Blaufelden/Wiesenbach souverän vor dem SV Wachbach durchsetzen, die beide ins Halbfinale einziehen. Die Spfr. Bühlerzell und der TV Niederstetten 2 scheiden in der Vorrunde aus.

Noch deutlicher dominieren die Spfr. Bühlerzell 1 die zweite Gruppe mit drei Siegen bei 24:0 Toren, auf Rang zwei landet der FC Creglingen. Sieglos bleiben die SGM Markelsheim/Elpersheim und der TSV Röttingen.

Die beiden Gruppensieger können sich auch in den Halbfinalspielen sicher durchsetzen: Bühlerzell besiegt Wachbach mit 5:3, Blaufelden/Wiesenbach gewinnt 4:0 gegen Creglingen. Der FCC muss im Spiel um Platz drei nochmal eine deutliche Schlappe hinnehmen und verliert gegen Wachbach mit 0:8 – der SVW-Nachwuchs ist also Dritter.

Im Endspiel treffen die beiden besten Mannschaften dieses Vormittags aufeinander – und die Sportfreunde aus Bühlerzell bestätigen Ihre Favoritenrolle und sichern sich durch einen 3:0-Erfolg gegen die SGM Blaufelden/Wiesenbach den Titel.
 

FC Heidenheim erneut nicht zu stoppen

Im hochklassig besetzten Nachmittags-Turnier geht es spannend zu: in Gruppe A dominiert der TSV Neu-Ulm mit 21:0 Toren in den ersten drei Partien. Gegen aufopferungsvoll kämpfende Hausherren vom TV Niederstetten reicht es dann zu einem knappen 2:1-Erfolg, der für den Gastgeber gleichzeitig das vermeidbare Vorrunden-Aus bedeutet: zwei Siege reichen am Ende nicht für das Halbfinale. In das zieht etwas glücklich die SGM Gommersdorf/Krautheim ein, der SSV Gaisbach 2 und der FC Freya Limbach belegen die weiteren Plätze.

In Gruppe B ist der Zweitliga-Nachwuchs des 1. FC Heidenheim nicht zu bremsen und feiert vier Siege bei 31:3 Toren. Der SSV Gaisbach 1 überzeugt ebenfalls mit 18:5 Toren und drei Siegen und zieht mit dem FCH ins Halbfinale ein. Der FC Olympia Kirrlach scheidet ebenso aus wie der TSV Ilshofen und der FC Igersheim.

Und auch hier dominieren die beiden Gruppensieger Ihr jeweiliges Halbfinale: Neu-Ulm lässt Gaisbach 1 beim 5:1 keine Chance, Heidenheim fertigt Gommersdorf/Krautheim gleich mit 7:0 ab. Für die SGM reicht es immerhin zu Platz drei: gegen den SSV Gaisbach 1 gewinnt Gommersdorf 4:3 nach Neunmeterschießen (1:1).

In einem sehr hochklassigen F-Junioren-Endspiel kann sich der FC Heidenheim dann erneut durchsetzen und feiert den dritten Sieg in Serie in Niederstetten: gegen den ebenfalls sehr starken TSV Neu-Ulm heißt es 2:0, die Gäste aus Heidenheim holen sich also den großen Wanderpokal schon zum dritten mal in Folge. Vielleicht sieht man den einen oder anderen Spieler aus diesem Finale ja irgendwann tatsächlich in einer der beiden Bundesligen wieder.

Vorbericht

Zweitliga-Nachwuchs aus Heidenheim will Titel-Hattrick

Der Zweitliga-Nachwuchs vom 1. FC Heidenheim will beim Jako-Cup der F-Junioren in Niederstetten den dritten Titel in Serie holen. Aber die Konkurrenz ist groß – insgesamt kämpfen 18 Teams in zwei Turnieren am 3. Januar um den Sieg.

Das Vormittags-Turnier beginnt um 10 Uhr mit der Begegnung der zweiten Mannschaften des TV Niederstetten und der Spfr. Bühlerzell – beide dürften in Gruppe A nur Außenseiter-Chancen auf das Halbfinale haben: der SV Wachbach und die SGM Blaufelden/Wiesenbach dürften den Gruppensieg unter sich ausmachen.

Spannender dürfte es in Gruppe B zugehen, denn sowohl der FC Creglingen als auch die SGM Markelsheim/Elpersheim oder die Spfr. Bühlerzell 1 gelten als ernste Kandidaten auf einen der beiden ersten Plätze. Der TSV Röttingen vervollständigt die zweite Gruppe beim Vormittags-Turnier.

Die beiden jeweiligen Gruppenbesten treffen ab 12:15 Uhr in den Halbfinalspielen aufeinander, das Finale wird um 12:45 Uhr angepfiffen.


Heidenheim will Titelverteidigung

Beim  zweiten Turnier an diesem Mittwoch geht es ab 13:30 Uhr prominent zu: einige überregionale Teams kämpfen um den Sieg beim 19. Jako-Cup der F-Junioren, darunter auch der 1. FC Heidenheim, dessen Zweitliga-Nachwuchs bereits in den beiden Vorjahren in Niederstetten triumphieren konnte.

Die erste Mannschaft des gastgebenden TVN wird es also auch als frischgebackener Kreismeister schwer haben, beim eigenen Turnier in die Finalspiele vorzudringen. Denn mit dem TSV Neu-Ulm, der SGM Gommersdorf/Krautheim und dem FC Freya-Limbach sind starke Jugend-Mannschaften in Gruppe A gemeldet, die durch die zweite Mannschaft des SSV Gaisbach komplettiert wird.

Gruppe B wird angeführt vom Titelverteidiger aus Heidenheim, aber auch der TSV Ilshofen und die erste Mannschaft des SSV Gaisbach versprechen hochklassigen Nachwuchs-Fußball. Der FC Olympia Kirrlach und der FC Igersheim vervollständigen Gruppe B – auch hier qualifizieren sich die beiden Gruppen-Ersten für das Halbfinale.

 

Das beginnt um 17:15 Uhr, das Finale um den Titel der F-Junioren wird ab 17:45 Uhr ausgespielt.

Turnier am Nachmittag
F-Junioren Spielplan 19. JAKO-Cup 2017_1[...]
PDF-Dokument [54.5 KB]
Turnier am Vormittag
Spielplan-F-Junioren-19.Jako-Cup-Vormitt[...]
PDF Datei [394.1 KB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
© TV Niederstetten