F-Junioren 03.01.2016

Zweitliga-Nachwuchs aus Heidenheim gewinnt bei den F-Junioren in Niederstetten

Beim 17. Jako-Cup in Niederstetten wurden aufgrund der hohen Teilnehmerzahl ebenfalls zwei Turniere ausgetragen: das Vormittags-Turnier eröffnet traditionell die zweite Mannschaft des Gastgebers: der TV Niederstetten 2 gewinnt mit 2:1 gegen den TSV Schrozberg und kann sich später den Gruppensieg vor dem TSV sichern. Der TV Rot am See zieht ebenfalls ins Viertelfinale ein, Schlusslicht in Gruppe A wird der TSV Ilshofen 2.

Eine klare Angelegenheit ist Gruppe B, in der der TSV Blaufelden und die SGM Markelsheim/Elpersheim mit jeweils 7 Punkten ins Viertelfinale einziehen, der SV Wachbach und der 1. FC Igersheim scheiden aus.
Gruppe C kann die SGM Weikersheim/Schäftersheim für sich entscheiden vor der SGM Gommersdorf/Krautheim, dem TSV Röttingen und dem VfB Bad Mergentheim.

Im ersten Viertelfinale kann sich der TV Niederstetten 2 mit 4:1 gegen Röttingen durchsetzen, auch Markelsheim hat beim 6:0 gegen Rot am See keine Probleme, den Halbfinal-Einzug perfekt zu machen. Gommersdorf folgt durch einen 3:1-Erfolg gegen Schrozberg, Blaufelden komplettiert die Vorschlussrunde durch einen 2:1-Sieg gegen Weikersheim.

Im Halbfinale geht dem Gastgeber dann die Luft aus – Markelsheim setzt sich sicher mit 5:0 gegen den TVN 2 durch. Auch Blaufelden kann durch einen 2:1-Erfolg gegen Gommersdorf ins Endspiel einziehen.

Den dritten Platz sichert sich Krautheim durch einen 4:0-Erfolg gegen den TV Niederstetten 2, im Endspiel kann sich die SGM Markelsheim/Elpersheim kurz vor Schluss glücklich, aber verdient mit 1:0 gegen den TSV Blaufelden durchsetzen.

 

Zweitliga-Nachwuchs dominiert

Nachmittags war man gespannt auf den Zweitliga-Nachwuchs vom 1. FC Heidenheim, der seiner Favoritenrolle voll gerecht wurde, in der Vorrunde allerdings noch seine Probleme hatte: gegen die SpVgg Satteldorf musste man sich gleich zum Auftakt geschlagen geben, am Ende zieht Satteldorf als Gruppensieger vor Heidenheim und der SGM Neuenstein/Waldenburg ins Viertelfinale ein, der SC Michelbach/Wald 2 ist chancenlos in dieser starken Gruppe und scheidet aus.

Gruppe B wird dominiert vom FC Creglingen, der mit drei Siegen und 16:4 Toren ins Viertelfinale einzieht. Der SC Michelbach/Wald wird Zweiter vor dem TSV Ilshofen und dem TV Niederstetten 3.

Die erste Mannschaft des Gastgebers sichert sich in der dritten Gruppe den Sieg vor dem TSV Kupferzell und dem TSV Talheim, der als einer der besten Gruppendritten noch ins Viertelfinale rutscht. Die SpVgg Satteldorf 2 scheidet aus.

Die Viertelfinalspiele verlaufen spannend – und auch hier gleich die Überraschung: der bis dahin überzeugende TV Niederstetten 1 muss sich dem TSV Talheim mit 0:1 geschlagen geben und scheidet aus. Mit dem gleichen Ergebnis kann sich Creglingen gegen Neuenstein durchsetzen, Satteldorf gewinnt gegen Michelbach/Wald mit 3:2. Der 2008-er-Jahrgang aus Heidenheim zieht mit einem deutlichen 3:0-Sieg gegen Kupferzell ins Halbfinale ein.

Der erste Endspiel-Teilnehmer wird zwischen Talheim und Creglingen ermittelt – Talheim kann sich nach Neunmeterschießen glücklich mit 4:3 durchsetzen und steht als erster Finalist fest. Im anderen Halbfinale wird Heidenheim seiner Favoritenrolle gerecht und setzt sich mit 2:1 gegen Satteldorf durch – in der Gruppenphase gab es hier noch einen 1:0-Sieg der Spielvereinigung.

Satteldorf entscheidet immerhin das kleine Finale für sich: gegen Creglingen gibt es einen 1:0-Erfolg, der schließlich Platz 3 bedeutet. Das Endspiel ist lange spannend: Talheim führt mit 1:0 gegen den Zweitliga-Nachwuchs, der aber in der letzten Minute doch noch ausgleichen kann – auch hier entscheidet das Neunmeterschießen. Heidenheim gewinnt schließlich knapp mit 4:3 und holt sich verdient den Sieg beim Jako-Cup der F-Junioren in Niederstetten.

F-Junioren_Endergebnis_Vormittag
F-Junioren 17.Jako-Cup_Vormittag Ergebni[...]
Microsoft Excel-Dokument [483.0 KB]
Download
F-Junioren_Endergebnis_Nachmittag
Neuer Datei-Download
Druckversion Druckversion | Sitemap
© TV Niederstetten