C-Junioren (U15) Uwe-Lampey-Cup

Vormittagsturnier der C-Junioren gewinnt die SGM Markelsheim/Elpersheim

Beim 20. Jako-Cup in Niederstetten konnte bei den C-Junioren die SGM Markelsheim/Elpersheim den Turniersieg am Vormittag für sich verbuchen.

Im ersten Spiel der Gruppe A unterlag der Nachwuchs vom TV Niederstetten 2 mit 0:2 dem Gast vom TSV 2000 Rothenburg o.d.T. Die zweite Partie bestritten dann die Teams von der SGM Markelsheim/Elpersheim 2 gegen den FV Künzelsau, der dieses Spiel mit 3:2 für sich entscheiden konnte und sich in der weiteren Gruppenphase den Gruppensieg vor der SGM Markelsheim/Elpersheim 2 sichern konnte. Für die Gastgeber vom TV Niederstetten 2 und dem TSV 2000 Rothenburg o.d.T. war das Turnier nach der Gruppenphase beendet.

Die Gruppe B eröffnete die Tura Untermünkheim gegen das Juniorteam Gaisbach/Kupferzell. Diese Partie blieb torlos 0:0. Das zweite Gruppenspiel  der SGM Hardthausen/KoBra gegen die SGM Markelsheim/Elpersheim 1 endete 0:3. Den Gruppensieg konnte sich erfolgreich die SGM Markelsheim/Elpersheim 1 vor der SGM Hardthausen/KoBra sichern. Die Mannschaften aus Gaisbach/Kupferzell und Untermünkheim mussten bereits nach der Gruppenphase die Heimreise antreten.

Im ersten Halbfinale konnte die SGM Hardthausen/KoBra mit der Schlusssirene das spannende Spiel mit einem 1:0-Erfolg gegen Künzelsau für sich entscheiden und stand als erster Finalteilnehmer fest. Im zweiten Halbfinale musste ein Neunmeterschießen die Entscheidung bringen, denn nach der regulären Spielzeit stand es 2:2-Unentschieden. Das Neunmeterschießen konnte die SGM Markelsheim Elpersheim 1 knapp gegen Ihre Vereinskameraden der zweiten Mannschaft für sich entscheiden.

Im Spiel um Platz drei musste wieder ein Neunmeterschießen die Entscheidung bringen. Dieses konnte die SGM Hartdhausen/KoBra gegen die SGM Markelsheim/Elpersheim 2 gewinnen.

Im Finale setzte sich dann die SGM Markelsheim/Elpersheim 1 mit einem knappen 1:0-Erfolg gegen den FV Künzelsau durch und nahm anschließend aus den Händen von Fußball-Abteilungsleiter Wolfgang Schmalzbauer und Jürgen Esslinger den begehrten Pokal entgegen.

Würzburger Kickers holen Uwe-Lampey-Cup

In einem hochklassig besetzten Turnier traten am Nachmittag dann in drei Gruppen jeweils vier Mannschaften an.

Die Gruppe A konnte überraschend die Heimmannschaft mit einer hervorragenden Leistung als Gruppensieger beenden, gefolgt vom eigentlichen Gruppenfavoriten, dem TSV Neu-Ulm. Niederstetten konnte den Gästen aus Neu-Ulm im ersten Spiel des langen Turniertages einen überragenden 2:0-Sieg abringen. Punktgleich mit Neu-Ulm qualifizierten sich die Spfr. Schwäbisch Hall als zweitbester Gruppendritter für die Finalrunde. Lediglich die Mannschaft vom TSV Ilshofen musste aus der Gruppe A nach den Gruppenspielen die Heimreise antreten.

In Gruppe B dominierte wie erwartet der FC Würzburger Kickers mit drei Siegen ohne Gegentor die Gruppenphase und zog ungefährdet in die Finalrunde ein. Gruppenzweiter hinter dem Drittliga-Nachwuchs aus Würzburg wurde das Team vom FSV Hollenbach 2. Die Gäste von der SGM Neuenstein/Waldenburg und der SV Vaihingen, die ohne Punktgewinn blieben, hatten das Nachsehen.

Die Gruppe C entpuppte sich als sehr ausgeglichen. Hier war nur für die Mannschaft des FV Lauda das Turnier ebenfalls ohne Punktgewinn nach der Vorrunde zu Ende. Die Platzierungen musste durch das Torverhältnis geklärt werden. Das beste Torverhältnis konnte das Team der Spfr. Schwäbisch Hall 1 vorweisen und sicherte sich den Gruppensieg, gefolgt vom punktgleichen SV Böblingen und auf Platz 3 der beste Gruppendritte, der Titelverteidiger FSV Hollenbach 1.

Das erste Viertelfinale war ein spannendes, taktisch geprägtes Spiel des Gastgebers vom TV Niederstetten gegen den Titelverteidiger Hollenbach. Überglücklich konnte die Heimmannschaft dieses K.O.-Spiel mit einem 1:0-Erfolg für sich entscheiden. Im zweiten Viertelfinale unterstrichen die Würzburger Kickers ihre Favoritenrolle und fuhren einen 2:0-Erfolg gegen die Spfr. Schwäbisch Hall 2 ein. Im dritten Viertelfinale ging es ebenfalls sehr eng zu, dieses konnte der SV Böblingen mit einem knappen 2:1-Sieg über den TSV Neu-Ulm für sich entscheiden. Als Letzter qualifizierten sich die Spfr. Schwäbisch Hall 1 mit einem 2:0-Erfolg gegen den FSV Hollenbach 2 für die Finalspiele.

Das erste Halbfinale bestritten die Gastgeber vom TV Niederstetten gegen die Würzburger Kickers.  Auch hier zeigte sich die Arbeit in einem Nachwuchsleistungszentrum eines Profifußballvereins recht deutlich, und die Jungs vom TV Niederstetten mussten sich mit einer 0:4-Niederlage geschlagen geben. Im zweiten Halbfinale blieb es bis zur Schlusssirene spannend - die Spfr. Schwäbisch Hall sicherten sich die Teilnahme im Endspiel mit einem knappen 1:0-Erfolg gegen den SV Böblingen.

Im kleinen Finale musste der TV Niederstetten dann verletzungsbedingt klein bei geben und unterlag dem Gast aus Böblingen klar mit 0:5. Im Finale besiegte dann der favorisierte FC Würzburger Kickers die Spfr. Schwäbisch Hall 1 mit 2:0 und sicherte sich ohne Gegentor im gesamten Turnier den begehrten „Uwe Lampey-Pokal“ beim Jako-Cup der C-Junioren.

 

Endergebnis
C-Junioren Turnierplan 20. Jako_Uwe_Lamp[...]
PDF-Dokument [90.7 KB]
Endergebnis
C-Junioren Vormittags.pdf
PDF-Dokument [243.6 KB]

 

Vorbericht

 

Der 2. Turniertag des 20. Jako-Cups beim TV Niederstetten gehört den C-Junioren

Die C-Junioren treten in zwei Turnieren am Freitag, den 28.12.2018 in der mit Rundum-Bande ausgestatteten Sporthalle in Niederstetten an.

Das erste Turnier, das überwiegend aus regionalen Mannschaften besetzt ist, startet um 10 Uhr mit der Partie des TV Niederstetten gegen den TSV 2000 Rothenburg. Die Mannschaften von der SGM Markelsheim/Elpersheim 2 und des FV Künzelsau rechnen sich ebenfalls gute Chancen aus in der sehr ausgeglichenen Gruppe A.

Die Gruppe B des mit acht Mannschaften besetzten Vormittagsturniers startet mit der Begegnung der TURA Untermünkheim gegen das JT Gaisbach/Kupferzell. Die SGM Hardthausen/KoBra und die erste Mannschaft der SGM Markelsheim/Elpersheim kämpfen ebenfalls um den Einzug in die K.O.-Spiele.

Die jeweiligen Gruppenersten und -Zweiten qualifizieren sich dann für die Halbfinals, die um 12:15 Uhr auf dem Turnierplan stehen. Das Endspiel des Vormittagsturniers ist um 12:50 Uhr geplant, in dem dann der erste Jako-Cup Sieger der C-Junioren gefeiert werden kann.

Nachmittags wird der Uwe Lampey-Cup ausgespielt

Der Nachmittag dieses Turniertages verspricht dann eine Spannungssteigerung, denn das zweite Turnier der C-Junioren um den „Uwe Lampey-Cup“ ist überregional stark besetzt.

Die Gruppe A startet um 13:30 Uhr mit der Begegnung des Gastgebers vom TV Niederstetten gegen den Drittplazierten in der Landesstaffel, den TSV Neu-Ulm. Ebenfalls stark einzuschätzen sind die beiden Bezirksligisten vom TSV Ilshofen und den Spfr. Schwäbisch Hall.

In der Gruppe B wird dem Drittliga-Nachwuchs der Würzburger Kickers, die aktuell in der Bayernliga Nord die Tabelle anführen, die Favoritenrolle zuteil. Aber auch die Jungs vom SV Vaihingen oder dem FSV Hollenbach 2, die sich von der Landesstaffel kennen, wie auch der Bezirksligist SGM Neuenstein/ Waldenburg werden vor dem großen Namen der Würzburger wenig Respekt zeigen.

Die Gruppe C wird auch kein Selbstläufer für den Titelverteidiger des FSV Hollenbach. Denn mit dem Landesligisten FV Lauda und den Tabellenführer der Landesstaffel vom SV Böblingen wird auch der Bezirksligist von den Spfr. Schwäbisch Hall ein Wörtchen um den Gruppensieg mitreden wollen.

Die Spannung in der Sporthalle in Niederstetten wird dann mit Beginn der Viertelfinalrunde gegen 17 Uhr steigen. Das Finale um den Uwe Lampey-Cup wird gegen 18:15 Uhr angepfiffen und der Sieger des Turnieres ermittelt. Über den gesamten Turniertag der C-Junioren wird das Bewirtungsteam im Haus des Sports für das leibliche Wohl sorgen. Der Eintritt zu den Veranstaltungen ist wie üblich frei.

 

 

Vormittag-Turnier
C-Junioren Vormittags.pdf
PDF-Dokument [456.6 KB]
Nachmittag-Turnier
C-Junioren Turnierplan 20. Jako_Uwe_Lamp[...]
PDF-Dokument [84.2 KB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
© TV Niederstetten