Edwin-Fink-Turnier

Nachbericht

 

SV Brettheim gewinnt beim 24. Edwin-Fink-Gedächtnisturnier in Niederstetten

Sieg im Finale gegen die Spvgg Gammesfeld / TV Niederstetten I wird Dritter

 

Vor zahlreichen Zuschauern zeigten die teilnehmenden Aktiven-Mannschaften interessante,

technisch gute Spiele mit vielen Toren. Erfreulich war auch die faire Spielweise aller Teilnehmer. Am Ende standen sich mit dem SV Brettheim und der SpVgg Gammesfeld auch die beiden an diesem Tag besten Mannschaften im Finale gegenüber.        

Sehr ausgeglichen und überaus spannend verliefen die Spiele in Gruppe A. Am Ende hatten der SV Brettheim, der TV Niederstetten I und der Bezirksligist von der SGM Taubertal/Röttingen alle 6 Punkte auf dem Konto, so dass das Torverhältnis über den Einzug ins Halbfinale entscheiden mußte. Dabei hatten der SV Brettheim und der TV Niederstetten I die Nase vorne und die SGM Taubertal/Röttingen schied unglücklich aus. Etwas unter Wert geschlagen wurde der B-Ligist FC Billingsbach, der zwar alle drei Gruppenspiele verlor - dabei aber bei 6:10 Toren durchaus mithalten konnte und ein gutes Turnier spielte.

In Gruppe B wurde die SpVgg Gammesfeld ihrer Favoritenrolle gerecht und erreichte als ungeschlagener Gruppensieger hochverdient das Halbfinale. Als Gruppenzweiter setzte sich der TV Niederstetten 2 vor dem TSV Schrozberg durch. Der TSV Aub zeigte beim seinem ersten Auftritt in der Niederstettener Sporthalle vor allem spielerisch teilweise ansprechende Leistungen, mußte sich aber trotzdem in allen Spielen geschlagen geben und als Gruppenvierter vorzeitig die Heimreise antreten.

Im ersten Halbfinale setzte sich der SV Brettheim überzeugend mit 4:1 gegen die Vertretung des TV Niederstetten 2 durch. Im mit Spannung erwarteten Halbfinale der ewigen Rivalen SpVggg Gammesfeld gegen TV Niederstetten I zeigte die Landwehr-Truppe die bessere Tagesform und kam durch gekonnt vorgetragene schnelle Angriffszüge zu einem verdienten 5:3 Erfolg.

Im vereinsinternen Duell des Gastgebers um Platz 3 deutete zunächst alles auf eine Überraschung hin, denn der TV Niederstetten 2 ging schnell mit 2:0 in Führung. Im weiteren Spielverlauf zeigte sich jedoch ein deutlicher Kräfteschwund und der TVN 1 drehte die Partie noch und siegte mit 5:3.

Im Finale standen sich mit dem SV Brettheim (Kreisliga A2) und der SpVgg Gammesfeld (Kreisliga A3) zwei Vereine aus dem Altkreis Crailsheim gegenüber. Aufgrund der bis dahin gezeigten Leistungen war die SpVgg aus Gammesfeld favorisiert, doch der SV Brettheim war im Endspiel auf die Minute topfit und überzeugte durch einen in dieser Höhe doch überraschenden, aber verdienten 5:2-Erfolg.

 

Zum überaus gelungenen und vor allem fairen Turnier trugen auch die guten Leistungen der eingesetzten Schiedsrichter Fleck, Scheidel und Wülk aus der Kreisgruppe Mergentheim bei.

Vorbericht
Aktiven-Turnier beim JAKO-CUP in Niederstetten

24. Edwin-Fink-Gedächtnisturnier für Aktive-Mannschaften

Im Rahmen des diesjährigen JAKO-Cups findet am Samstag, 30.12.2017, zum Abschluss des Fußballjahres das traditionelle Edwin-Fink-Gedächtnisturnier für aktive Mannschaften in der Sporthalle Niederstetten statt. Edwin Fink war unter anderem als Schiedsrichter-Obmann und Staffelleiter jahrelang ein herausragender Funktionär im Fußballbezirk Hohenlohe. Bei der 24. Auflage diesesTraditionsturnieres sind acht Mannschaften am Start und spielen mit der neu gestalteten Rund-um-Bande um den Turniersieg. Gespielt wird in zwei Vierer-Gruppen, wobei sich jeweils die beiden Gruppenbesten für das Halbfinale qualifizieren. Die Spielzeit beträgt 15 Minuten.

 

Gruppe A

Hier spielen der TV Niederstetten I, FC Billingsbach, SGM Taubertal/Röttingen und der SV Brettheim. Eine ausgeglichene Gruppe, in der alle anderen Mannschaften versuchen werden, dem einzigen Bezirksligisten der SGM Taubertal/Röttingen Paroli zu bieten. Am ehesten dürfte dazu das Team des Veranstalters TV Niederstetten aufgrund der großen Hallenerfahrung in der Lage sein.

 

Gruppe B

In Gruppe B spielen der TV Niederstetten II, TSV Aub, SpVgg Gammesfeld und der TSV Schrozberg. In dieser Gruppe fällt der SpVgg Gammesfeld die Favoritenrolle zu. Die Landwehr-Truppe spielt traditionell einen sehr guten, erfolgreichen Hallenfußball und hat auch in dieser bisher relativ kurzen Hallensaison bereits wieder einen Turniersieg erspielt.

Die restlichen Gruppenteilnehmer sind etwa gleichstark einzuschätzen, so dass es mit Sicherheit interessante Spiele um den Einzug ins Halbfinale geben dürfte.

 

Turnierbeginn ist um 15 Uhr mit der Begegnung TV Niederstetten gegen den SV Brettheim. Im Halbfinale ab 18:30 Uhr trifft zunächst der Sieger der Gruppe A auf den 2. aus Gruppe B und anschließend der Sieger der Gruppe B auf den 2. der Gruppe A. Die beiden Halbfinalgewinner bestreiten ab 19:15  Uhr das Finale. Das mit der Sporthalle verbundene Sportheim des TV Niederstetten ist wie an allen Turniertagen bewirtschaftet.

Edwin-Fink-Turnier
Spielplan Aktive 2017.pdf
PDF-Dokument [234.7 KB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
© TV Niederstetten