Edwin-Fink-Turnier (Ü18)

TV Niederstetten gewinnt 25. Edwin-Fink-Gedächtnisturnier

Vor zahlreichen Zuschauern zeigten die teilnehmenden Mannschaften beim 25. Edwin-Fink-Gedächtnisturnier in Niederstetten interessante, technisch gute und erfreulicherweise auch sehr faire Spiele. Dem Veranstalter gelang dabei mit einem verdienten 4:0-Endspielsieg über den Titelverteidiger SV Brettheim etwas überraschend der Turniersieg. Das kleine Finale

um Platz 3 entschied der TSV Schrozberg im 9-Meter-Schießen mit 3:2 gegen den FC Creglingen für sich.                               

Bereits zum Turnierauftakt standen sich im ersten Gruppenspiel die beiden späteren Finalisten aus Niederstetten und Brettheim  gegenüber. Dem SV Brettheim gelingt dabei am Ende der 15-minütigen Spielzeit ein verdienter 2:1-Erfolg. Durch weitere Siege über den FC Billingsbach und den TSV Lehrberg wird der SV Brettheim mit neun Punkten souveräner Gruppensieger. Der TVN erholt sich von der Auftaktniederlage und qualifiziert sich mit sechs Punkten als Gruppenzweiter für das Halbfinale. Der FC Billingsbach wird Dritter in Gruppe A - ohne Punkte bleibt bei seinem Turnierdebüt der TSV Lehrberg, der spielerisch trotzdem gefallen kann, dem aber letztendlich die Turniererfahrung beim Spiel mit der Rundum-Bande fehlte.

In Gruppe B wird der FC Creglingen seiner Favoritenrolle vollauf gerecht und spaziert mit drei Siegen und 11:1 Toren durch die Gruppenspiele - nach der Vorrunde spielt sich der FCC damit in die Favoritenrolle. Spannend verläuft der Kampf um Platz zwei zwischen dem TSV Schrozberg und dem TV Niederstetten II. Letztendlich setzt sich der TSV Schrozberg im entscheidenden Spiel mit 3:1 gegen den TVN II durch und zieht somit als Gruppenzweiter in das Halbfinale ein. Punktlos bleibt in dieser Gruppe der SV Berlichingen/Jagsthausen, der mit seiner offensiven Spielweise aber durchaus eine Bereicherung für das Turnier war.

Im ersten Halbfinale setzt sich Titelverteidiger Brettheim nach einem abwechslungsreichen Spiel knapp mit 3:2 gegen den TSV Schrozberg durch und erreicht damit erneut das Finale. Im mit Spannung erwarteten Halbfinale der alten Rivalen FC Creglingen und TV Niederstetten I zeigt der TVN eine konzentrierte, abgeklärte Leistung und setzt sich mit einem verdienten 3:1-Sieg gegen den Turnierfavoriten durch.

Das Spiel um Platz 3 zwischen dem Creglingen und Schrozberg endet 1:1-Unentschieden, so dass der Sieger im 9-Meter-Schießen ermittelt werden muss. Hier zeigt sich der TSV Schrozberg treffsicherer und gewinnt mit 2:1. Im gesamten Turnierverlauf spielt der TSV wesentlich stärker als man nach seinen enttäuschenden Leistungen in der laufenden Saison der Kreisliga B4 gedacht hatte und sichert sich damit den letzten Platz auf dem Podest.

Im Finale stehen sich mit Brettheim und dem Niederstetten 1 wieder die Gegner aus dem Auftaktspiel des Turniers gegenüber. Diesmal tritt der TVN aber wesentlich engagierter auf und setzt sich nach drei schnell aufeinanderfolgenden Toren in der Mitte der Partie deutlich durch. Letztendlich wird aber beim 4:0-Endspielsieg der Gast und Titelverteidiger aus Brettheim unter Wert geschlagen.

 

Die fairen Turnierspiele standen unter der souveränen Leitung der eingesetzten Schiedsrichter Udo Fleck (SpVgg Apfelbach/Herrenzimmern, Christian Wenzel (SV Löffelstelzen) und Klaus Lahr (TV Niederstetten).

 

Vorbericht

 

25. Edwin Fink-Gedächtnis-Hallenturnier in Niederstetten

8 aktive Mannschaften am Start / Brettheim hofft auf Titelverteidigung

 

Zum Andenken an das Ehrenmitglied der Fußball-Abteilung des TV Niederstetten und den langjährigen Staffelleiter der Kreisliga A III sowie ehemaligen Schiedsrichterobmann Edwin Fink findet am Sonntag, 30.12.2018, im Rahmen des diesjährigen Jako-Cups das traditionelle Edwin-Fink-Gedächtnis-Turnier für aktive Mannschaften in der 25. Auflage statt.

 

Obwohl das Interesse der aktiven Spieler an Hallenturnieren in den letzten Jahren leider stark nachgelassen hat, ist es dem Veranstalter wieder gelungen, ein interessantes Teilnehmerfeld mit acht Mannschaften aus unterschiedlichen Spielklassen zu gewinnen. Turnierbeginn ist um 15 Uhr mit dem Spiel des TV Niederstetten gegen den SV Brettheim, gespielt wird wie immer mit einer attraktiven Rund-um-Bande. Zwei ausgeglichene Gruppen mit je vier Mannschaften versprechen bereits in der Vorrunde attraktive und spannende Spiele. Titelverteidiger ist der SV Brettheim, der seinen Titel natürlich gerne verteidigen möchte.

 

In Gruppe A spielen der TV Niederstetten I, der TSV Lehrberg, der FC Billingsbach und der SV Brettheim: der Gastgeber hat in der Vorrunde der Kreisliga A3 Hohenlohe seine Fans enttäuscht und belegt aktuell lediglich den 10. Tabellenplatz. In der Halle stellt der TVN dagegen traditionsgemäß immer ein starkes Team und hat gute Chancen, als einer der beiden Gruppenbesten ins Halbfinale einzuziehen. Eine sehr gute Rolle wird auch dem Sieger des Vorjahres, dem SV Brettheim zugetraut, der allerdings in der Kreisliga A2 Hohenlohe derzeit auch nur auf Platz 14 und damit in akuter Abstiegsgefahr zu finden ist. Der FC Billingsbach ist erfreulicherweise ein Stammgast bei diesem Turnier und kann an guten Tagen mit jedem Gruppengegner mithalten. Erstmals in Niederstetten am Start ist der TSV Lehrberg aus der Kreisklasse Frankenhöhe. Die Bayern sind dort auf dem 5. Tabellenplatz zu finden. 

 

In Gruppe B sind neben dem TV Niederstetten II noch der FC Creglingen, der  TSV Schrozberg und der SV Berlichingen/Jagsthausen vertreten: in dieser Gruppe gilt der FC Creglingen (4. Platz in der Kreisliga A3) als klarer Favorit für den Einzug ins Halbfinale. Dahinter werden dem SV Berlichingen/Jagsthausen die besten Chancen für ein Weiterkommen eingeräumt. Die Jagsttäler sind nach dem Abstieg aus der A3 aktuell Tabellen-Zweiter in der Kreisliga B2 und haben als Ziel den Wiederaufstieg. Der TVN II und der B-Ligist TSV Schrozberg befinden sich in der Außenseiterrolle, werden aber hochmotiviert sein, für die eine oder andere Überraschung zu sorgen.

 

Im Halbfinale trifft ab 18:30 Uhr zuerst der Sieger aus Gruppe A auf den Zweiten der Gruppe B, ehe der Sieger von Gruppe B gegen den Zweiten aus Gruppe A den zweiten Finalisten ermittelt. Die Finalspiele beginnen gegen 19 Uhr.  

 

Spielplan Aktive 2018.pdf
PDF-Dokument [466.3 KB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
© TV Niederstetten